HomeFoodFitnessLifestyleDiyVideoAbout

Donnerstag, 2. April 2015

Happy Easter



An Ostern geht natürlich nichts ohne was süßes. Und da es hier sowieso schneit kam ich auf die Idee Ostern-Kekse zu backen. Sie sind nicht 100% gesund aber mit Sicherheit gesünder als Milka Hasen & Co.

Sie erinnern mich ein bisschen an diese italienischen Mini-Kekse zum Tee und ich find sie irgendwie erfrischend.

Für ca. 1 Blech braucht ihr:

90g weiche Margarine
1 Ei
90g braunen Zucker
1 Päckchen Vanille Zucker
etwas Zitronen Aroma/frische Zitrone
180g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
etwas Salz
Agavensüße/Puderzucker
etwas frische Vanille

Zubereitung:

Gebt die margarine, den Zucker, Vanillezucker, Vanillie, Ei und das zitronenaroma in eine Schüssel und schlagt es mit einem elektrischen Mixer schaumig. Mischt in einer extra Schüssel Mehl, Salz und Backpulver und gebt es zu der Margarine Masse und mischt es weiter. Knetet es anschließend mit den Händen gut durch, sollte der Teig zu buttrig sein : mehr Mehl.
Formt kleine Kügelchen aus dem Teig und rollt sie in Agavensüße oder Puderzucker. Legt sie auf ein Blech mit genügend Abstand und backt sie bei 210°C Ober-Unterhitze bis sie leicht gold-braun werden. (ca. 8-10min). Nehmt sie dann heraus. Nicht erschrecken, noch sind sie leicht einzudrücken, das ändert sich aber schnell wenn sie abgekühlt sind.

FROHE OSTERN!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen